Feierliche Verabschiedung des zweiten Absolventenjahrgangs der FOM Hochschule Wuppertal in der historischen Stadthalle. Mehr als 50 Wuppertaler Bachelor-Absolventen erfolgreich aus Studium entlassen.

Das prunkvoll-festliche Ambiente der historischen Stadthalle Wuppertal bot eine würdige Kulisse für die diesjährige Verabschiedung der mehr als 50 Bachelor-Absolventinnen und Absolventen der FOM Hochschule. In Begleitung von Freunden, Familien und Lehrenden wurden die frischgebackenen Akademikerinnen und Akademiker aus ihrem erfolgreichen Studium entlassen.

FOM Rektor, Prof. Dr. Burghard Hermeier, ermutigte die Absolventen nicht stillzustehen und sich auch weiterhin fortzubilden: „Obgleich es ein Master-Studium an der FOM oder eine andere Weiterbildung ist, nutzen Sie die Möglichkeiten Ihr Wissen weiter auszubauen und anzuwenden. Das FOM Netzwerk bietet Ihnen die Möglichkeit, sich bundesweit zu vernetzen. Nehmen Sie diese Chance wahr und knüpfen Sie Kontakte.“

Festredner Bodo Middeldorf, Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen, hoffe, dass das erlernte Wissen auch in die Praxis getragen werde und die Jungakademiker der Region treu blieben und Verantwortung übernehmen. Vielleicht sehe er das ein oder andere Gesicht in ein paar Jahren als Führungskraft, Geschäftsführer oder zukünftige Politiker wieder.

Geschäftsleiterin der FOM in Wuppertal, Wibke Lang, ehrte die Frauen und Männer, die zu den ersten 100 Absolventen am Hochschulzentrum Wuppertal zählen. „Wir alle bilden ein branchenübergreifendes Netzwerk im Bergischen Städtedreieck, Wuppertal, Solingen und Remscheid“, so Lang. Einige der Absolventen bleiben der FOM Hochschule weiterhin treu, denn sie haben bereits zum Wintersemester 2017 ein Master-Studium aufgenommen.