Am 29. September 1967 eröffneten die Stadtwerke Wuppertaler, WSW die neue Ronsdorfer Badeanstalt. „Manchmal erlebt man noch Wunder“, war die Aussage der Vorsitzenden der Ronsdorfer Bezirksvertretung Elfriede Stremmel (SPD) die sich davor mehrere Jahre vergeblich für eine neue Badeanstalt im Ort eingesetzt hatte.  
Nachdem die WSW die alte Badeanstalt in der Färberstraße (heute Am Stadtbahnhof) infolge Reparaturstau geschlossen hatte, musste die bereits 1955 begonne Planung und die Finanzierung in trockene Tücher gebracht werden, bis der erste Spatenstich am 4. Mai 1965 bei strömendem Regen durch Oberbürgermeister Herberts für ein neues Schwimmbad auf den ehemaligen Gelände der Ronsdorf Müngstener Eisenbahn erfolgte.

Es war ein reines Zweckbad mit einem 25x10 Meter Schwimmbecken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich. Im Untergeschoss waren neun Wannenbäder eingerichtet, die in den späteren Jahren, da der Bedarf zurück gegangen war, zu einem Solarium umgebaut wurden. Die Freude über das neue Schwimmbad war so überschwänglich, dass ein Schwimmer der Ronsdorfer Schwimmgemeinschaft (RSG) bei der Wasserdruckprobe in das unfertige Becken den ersten Sprung wagte.

In der Jubiläumsausgabe zum 65-jährigen Bestehen der Ronsdorfer Wochenschau (Ausgabe 17/2016) berichteten wir über die Schließung des Bades im Jahr 2011:
„Aufgrund der schlechten Haushaltslage musste die Stadt, bedingt durch das von Land geforderte Haushalssicherungskonzept, einige Bäder in Wuppertal schließen, zu dem auch das Ronsdorfer Hallenbad zählte. Ronsdorfer Privatleute gründeten einen Förderverein mit dem Name „Ronsdorfer Bandwirker-Bad“. Am 27.02.2011 erfolgte durch den Beigeordneten Matthias Nocke die Übergabe des städtischen Schwimmbades an den Förderverein Ronsdorfer Bandwirker– Bad e.V.  in eigene Zuständigkeit.  Das operative Geschäft betreibt die BaRon Betriebsgesellschaft, bei der der Förderverein Ronsdorfer Bandwirker–Bad e.V.  einziger Gesellschafter ist.“

Freiwillige und Ehrenamtler sorgen heute für den Erhalt des Bades
Seit über fünf Jahren wird das Ronsdorfer Bandwirker-Bad erfolgreich für den Schwimmbetrieb im Eigenregie geführt. Ein Schwimmbad in Ronsdorf für Schulkinder, Erwachsene und Vereine, das auf eine 50-jährige Tradition an dieser Stelle auf dem alten Kleinbahngelände zurückblicken kann. Die BaRon Betriebsgesellschaft und der Förderverein des Bandwirker-Bads wollen am 14. und 15. Oktober diesen Geburtstag ausgiebig feiern und haben ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Davon berichten wir morgen Abend an gleicher Stelle.

-kf