Petrus scheint ein Schokoladen-Freund zu sein. Jedenfalls schickte er erstmals seit Tagen keinen Regen nach Wuppertal. Dadurch erlebte die "chocolART" in der Barmer City eine guten Start. Thomas Helbig, Vorsitzender der veranstattenden ISG Barmen-Werth zeigte sich jedenfalls sehr zufrieden. "Es waren deutlich mehr Menschen in der Stadt, als im Vorjahr", konstatierte er und fügte hinzu: "Auch schon am Vormittag." Wuppertals OB Andreas Mucke hatte die viertägige Veranstaltung rund um die süße Verführung gegen 13 Uhr auf dem Johannes-Rau-Platz eröffnet.

Dort und auf dem Geschwister-Scholl-Platz zeigen über 50 Aussteller, was alles mit Schokolade möglich ist: Bier genauso wie Likör, Pralinen ebenso wie raffiniert kreierte Schokoladenspezialitäten, Früchte im Schokoladenmantel und Schokomalereien. An vielen Ständen laden die Beschicker zum Probieren ein. Eines lässt sich mit Sicherheit sagen: Ein Besuch in der Barmer Innenstadt lohnt sich. Bis Sonntag läuft das Schoko-Festival noch, und zwar jeweils von 10 bis 19 Uhr (Sonntag 11 bis 18 Uhr).

Thomas Helbig drehte am Donnerstagnachmittag seine Runde. In offizieller Mission begrüßte er alle Stände und überreichte jeweils ein kleines Geschenk. Das schönste Geschenk für ihn wäre jetzt noch gutes Wetter. Und da haben die Meteorologen eine passende Vorhersage: Bis Sonntag steigt das Thermometer bis auf 21 Grad, Niederschlag ist nicht zu erwarten.

Hier eine Diashow vom Festival (Fotos: Wuppertal-total):