Gut hören zu können, ist nicht für jeden eine Selbstverständlichkeit. Viele Menschen brauchen zu irgendeinem Zeitpunkt ihres Lebens ein technisches Hilfsgerät, das ihre Hörschwierigkeiten behebt. Doch: Hörgeräte sind immer noch ein Tabuthema. Anders als die Brille, hat dieses Hilfsmittel, obwohl ein kleines technisches Wunder, immer noch einen schlechten Ruf. Immer mehr Menschen hören schlecht. So lässt die Hörfähigkeit mit fortschreitendem Alter einfach nach. Ob wir wollen oder nicht. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Hinzu kommen Umwelteinflüsse wie zum Beispiel der Alltagslärm oder jahrelange Lärmbeeinträchtigungen am Arbeitsplatz, die sich mit den Jahren belastend und damit negativ auf unsere Fähigkeit zu hören, auswirken.

Den Tinnitus empfinden Betroffene meist als Belastung. Ist er permanent, sollte man dringend einen Hörakustiker aufsuchen. HÖRKNÖR auf der Hochstraße ist seit Jahren einer der führenden Ansprechpartner in Sachen Hörakustik in Wuppertal. Technisches Wissen mit menschlichem Engagement zu verbinden, handwerkliches Geschick und die Nähe zum Kunden sind dabei Leitmotiv. Hans Knör, der Vater der jetzigen Geschäftsinhaberin, gründete in den 80er Jahren die Deutsche Tinnitus Liga. So wuchs Petra Knör quasi mit dem Thema auf.

Gewinnt mit HÖRKNÖR und Wuppertal total einen von 10 Hörtests. Der fünfte Gewinner erhält zusätzlich einen Kopfhörer der Marke Jabra im Wert von 50 Euro direkt in der HÖRKNÖR Filiale ausgehändigt. 

Beantwortet uns bis zum 13. Oktober 2017 einfach folgende Frage: Warum solltet ihr gewinnen ;-)? 

Schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag oder schickt uns eine E-Mail an gewinnspiel@wtotal.de. Unter allen Antworten losen wir die Gewinner aus.

Für viele Menschen ist die Beeinträchtigung ihres Hörvermögens eine große Belastung, erzählt uns Petra Knör. Meist reden Menschen mit Hörproblemen zu laut und da sie vieles nicht mehr so richtig verstehenden, ziehen sie sich zurück und geraten leicht in Isolation. „So koppeln sie sich immer stärker von ihrem sozialen Umfeld ab“, beschreibt die Hörakustikerin die Situation. Kurzum: Auch die Lebensqualität leide unter einer Hörschwäche – sofern sie nicht behandelt wird. „Hörgeräte sind dann eine gängige und zuverlässige Lösung, den Hörverlust bestmöglich ausgleichen, Lebensqualität zurückgewinnen und wieder aktiv am Leben teilnehmen“, erläutert Petra Knör. 

Ein Hörtest ist schnell gemacht. Getestet wird das Ohr einmal auf Basis von Frequenzen die man erhören muss, sowie vor dem Hintergrund von Zahlen, die einem vorgetragen werden. Petra Knör nimmt sich für jeden Kunden die Zeit, die beide für ein sachkundige Beratung benötigen. Mit Ruhe und großem Einfühlungsvermögen gilt es, mit dem Kunden die bestmögliche Versorgung zu finden und ihn auf seinem Weg zum guten Hören zu begleiten.

Mit der voranschreitenden Digitalisierung und einer Technik, die in immer kleineren Geräten verbaut werden kann, entwickelte sich auch die Hörgerätebranche. Modernste Technik auf kleinstem Raum und ein dezentes Design sorgen dafür, dass die Hörgeräte hinter oder im Ohr nahezu verschwinden.

„So kann man heute sogar Hörgeräte per Bluetooth mit dem Smartphone koppeln“, beschreibt Petra Knör die Entwicklung. Über das Touchdisplay des Handys können dann verschiedenen Modi für unterschiedliche Hörsituationen eingestellt werden. „Auch eine direkte Verbindung mit dem Fernseher ist bei vielen Geräten möglich“, so Knör.

Vor kurzem hat Petra Knör ein zweites Geschäft in der Lenneper Altstadt eröffnet und auch für die Zukunft ist gesorgt: Der Sohn sowie ein weiterer Mitarbeiter machen gerade ihre Ausbildung im Unternehmen.


Hinweise:

  • Kommentiert den Beitrag oder schickt eine Email an gewinnspiel@wtotal.de mit Eurer Antwort auf die Frage "Warum solltet ihr gewinnen?"
  • Das Gewinnspiel läuft vom 28. September - 13. Oktober 2017.
  • Am 14. Oktober 2017 ziehen wir unter allen Antworten einen Gewinner je Preis.
  • Den Gewinner geben wir auf Wuppertal-total.de und via E-Mail bekannt.
  • Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter (lediglich zur Abholung des jeweiligen Preises).
  • Es gilt unsere allgemeine Datenschutzerklärung.