Wuppertal (ots) - Wuppertal: In der Arrenberger Straße gelangten Gestern (16.01.208) um 10:00 Uhr Einbrecher in den Hausflur, dort versuchten sie eine Tür aufzuhebeln. Eine Nachbarin informierte die Polizei, die Beamten konnten die Täter noch im Treppenhaus festnehmen. Beide Täter wurden der Kriminalpolizei übergeben und das Einbruchswerkzeug sichergestellt. In der Görlitzer Straße gelangten Unbekannte in der Zeit von 11.01.18, 10:15 bis gestern (16.01.2018) 08:50 Uhr in ein Mehrfamilienhaus. Im vierten Obergeschoss gelangte sie in eine Wohnung aus der sie Bekleidung und Parfüm entwendeten. In der Straße Am Schliepershäuschen versuchten gestern (16.01.2018) zwischen 16:30 und 20:00 Uhr Unbekannte in ein Einfamilienhaus einzudringen. Von der Gebäuderückseite versuchten die Täter die Rollladen hochzuschieben, was nicht gelang. Die Rollladen wurden beschädigt, aber an Fenster oder Balkontüren gelangten die Täter nicht.

Solingen: Gestern (16.01.2018) in der Zeit von 15:00 bis 18:30 Uhr gelangten Unbekannte in der Ankerstraße in ein Mehrfamilienhaus, sie entwendeten Bargeld sowie Schmuck. In der Klingenstraße gelangten Unbekannte in der Zeit von 15:00 bis 18:30 Uhr in die Wohnung eines Einfamilienhauses und entwendeten Bargeld und eine Uhr.

An der Kemmannstraße in Wuppertal wurde ein Geschäft für Hörgeräte aufgebrochen und Bargeld entwendet. In der Zietenstraße in Solingen wurde in ein Vereinsheim eingebrochen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern! Bei Ihrer Dienststelle Kriminalprävention und Opferschutz können Sie sich unter der Rufnummer 0202/284 - 1801 einen Termin für eine persönliche Beratung zum Thema Einbruchschutz geben lassen. (tk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell