Wuppertal (ots) - Im Laufe des vergangenen Wochenendes nahm die Polizei in Wuppertal und in Solingen siebzehn Einbrüche und Einbruchversuche auf.

In Wuppertal drangen Unbekannte in eine Wohnung an der Belle-Alliance-Straße am 17.11.2017, zwischen 10.15 Uhr und 10.18 Uhr ein. An der Hamburger Straße brachen Täter eine Wohnung am 17.11.2017, zwischen 10.30 Uhr und 12.20 Uhr auf. Bei einer Wohnung an der Heckinghauser Straße blieb es am 17.11.2017, zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bei einem versuchten Einbruch. Ebenfalls bei einem Einbruchversuch blieb es zwischen dem 17.11.2017, 15,00 Uhr und dem 18.11.2017, 11.20 Uhr an der Jägerhofstraße. An der Straße Fernblick öffneten Diebe ein Einfamilienhaus am 18.11.2017, zwischen 14.55 Uhr und 19.40 Uhr. Im Funkloch drangen Einbrecher in eine Wohnung am 18.11.2017, zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr ein. An der Engelbertstraße versuchte ein Unbekannter eine Wohnung am 19.11.2017, um 09.27 Uhr aufzubrechen. Der Wohnungsinhaber konnte den flüchtenden Einbrecher sehen. Der Mann ist circa 170 cm, 30 Jahre alt und hatte eine schlanke Statur. Er hatte schwarzgraue Haare die zu einem Zopf zusammengebunden waren. Er trug eine blaue Jacke und eine hellblaue Jeans. Am Tellweg versuchten Unbekannte eine Hauseingangstür am 19.11.2017, gegen 09.45 Uhr gewaltsam zu öffnen.

In Solingen versuchten Einbrecher eine Wohnung an der Hunoldstraße im Laufe des 14.11.2017 erfolglos aufzubrechen. Am Mittelpilghauser Weg drangen Straftäter in ein Einfamilienhaus am 17.11.2017, zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr ein. An der Düsseldorfer Straße brachen Unbekannte eine Wohnung am 17.11.2017, zwischen 07.30 Uhr und 21.10 Uhr auf. An der Vogtlandstraße gelangten Täter in eine Wohnung am 18.11.2017, zwischen 12.30 Uhr und 14.20 Uhr. Erfolglos hebelten Einbrecher an einer Wohnung an der Heresbachstraße am 18.11.2017, 08.00 Uhr und dem 19.11.2017, 00.25 Uhr.

In Wuppertal wurden eine Gaststätte an der Westkotter Straße und ein Geschäft am Hofkamp zum Ziel von Einbrechern.

In Solingen öffneten Unbekannte ein Büro an der Sternstraße und ein Geschäft an der Gasstraße.

Die Straftäter nahmen Bargeld, Schmuck und Feuerzeuge mit.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202 / 284 - 0 entgegen.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202 / 284 - 1801 zum Thema Einbruchprävention beraten. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell